POLYMEERE Welten von und mit Alexandra Klobouk

POLYMEER - Eine apokalyptische Utopie

Ahoi! Ihr Lieben, Fans & Bilderfluter!

Hier ein O&O Lagebericht aus dem STUDIO farbenfroh:

Gerade hatten wir Besuch von Alexandra Klobouk – Ihr wisst noch? »Istanbul, scharfe Soße?« – und nun wird mit brandheißen Nadeln an ihrem neuen Buch »POLYMEER – Eine apokalyptische Utopie« gestrickt!

So wird es aussehen …

POLYMEER Cover

Und das ist die Geschichte …

Wir schreiben das Jahr 2043, die Pole sind geschmolzen, die Weltmeere steigen. Holland ist verschwunden. Nur ein einziger Holländer hat die Evakuierung verpasst. Nun treibt er einsam über die See und geradewegs auf eine unglaubliche Entdeckung zu. Weit auf dem offenen Meer schwimmt ein Geheimnis. Eine neue Zukunft für das versunkene Holland?

***

Die Bildergeschichte für Jugendliche und Erwachsene spricht in drastischem Strich, kontrastreichem Schwarz-Weiß und knallgiftigen Plastiktönen eindrucksvoll für sich. Doch ist sie nur einerseits apokalyptische Fiktion. Andererseits beruht sie auf Tatsachen und Zahlen rund um das Thema Müll in den Weltmeeren, die der Bilderflut im Buch auch faktisch nachgestellt werden.

»POLYMEER – eine apokalyptische Utopie« ist ein illustriertes Achtungszeichen. Alexandra Klobouk will aufwecken und aufmerksam machen.

Erstmalig vorgestellt wird das Buch von Alexandra Klobouk persönlich zur Leipziger Buchmesse in der Veranstaltungsreihe Leipzig liest:

* am 16. März um 16.30 Uhr im Forum Literatur in Halle 3: Alexandra Klobouk & Christoph Amend (ZEIT Magazin)

und

* am 17. März um 20 Uhr im Tapetenwerk.

Und wer bei uns am Stand vorbeischaut, kann natürlich auch einen Blick in POLYMEERe Welten wagen!

Wir freuen uns auf Besuch in Halle 5 Stand D 210, direkt an der Lesebühne der Jungen Verlage.

Eure O.N.K.E.L.

POLYMEER im Shop

Informationen zu Alexandra Klobouk