Onkel & Onkel

Tor Åge Bringsværd
Die Frau, die allein ein ganzer Tisch war

Produktbild-69_1.jpgProduktbild-Produktbild-

Ein Mann liegt mit schweren Verbrennungen in einer Nervenklinik und kommuniziert nur über seine beiden Handpuppen – Balder und Bodil – mit der Außenwelt.

Zu schüchtern, die Dame seines Herzens direkt anzusprechen, hat sich der Puppenspieler Sigurd damit begnügt, auf Abstand verliebt zu sein und alles zu sammeln, was er über seine idealisierte Geliebte in Erfahrung bringen konnte. Die Devotionalien, Zeitungsausschnitte und selbst erdachten Geschichten drapiert er auf einem Tisch, auf dem am Ende sprichwörtlich das ganze Leben der Geliebten versammelt ist.

Als er sich dann endlich dazu durchringt, sich seiner großen Liebe zu offenbaren, kommt es zur Katastrophe.

» Besprechung auf Deutschlandradio Kultur vom 06.07.2010

» Interview mit Tor Åge Bringsværd im Titel – Kulturmagazin vom 14.06.2010

» Rezension in der Tageszeitung junge Welt vom 16.06.2010

» Buch der Woche auf radio eins des rbb vom 23.07.2010

 

Tor Åge Bringsværd (*1939 in Skien) ist einer der bekanntesten norwegischen Gegenwartsautoren. Zudem ist er als Übersetzer von »Pu der Bär« der norwegische Kollege Harry Rowohlts.

Die skurrile Gedankenwelt in PUDER erinnert allerdings eher an eine gelungene Mischung aus Flann O’Brien und Douglas Adams.

Aus dem Norwegischen von Volker Oppmann

128 Seiten
14 x 21 cm

Hardcover
Fadenheftung

16,90 inkl. 7% MwSt.
Lieferzeit: 3 - 4 Werktage