Onkel & Onkel

Hans-Gerd Pyka
Königswasser

Produktbild-60_1.jpgProduktbild-

Berlinroman mit starken Dialogen, originellem Personeninventar und komplexen Charakteren bis in die Nebenrollen.

INHALT:
Der 17-Jährige Jens entkommt 1973 dem Wehrdienst, indem er aus dem Westen nach Berlin flieht. Dort landet er in Neukölln und schlägt sich als Hilfsarbeiter durch. Seine Liebe ist die Chemie und sein Leben orientiert sich an den Reaktionen seiner berechenbaren Experimente. Bis er auf das Element Waltraut trifft. Waltraut bringt einen chemischen Prozess in Gang, den Jens nicht aus seinen Büchern kennt.

LESEPROBE:
Waltraut sitzt an der Kasse. Jens kann sie schräg durch das Schaufenster sehen. Er zögert. Noch hat sie ihn nicht entdeckt. Eine Kundin verlässt den Laden. Zwei weitere stehen an der Kasse. Waltraut hat ihre Lippen dunkellila angemalt. Es steht ihr nicht. Sie drückt etwas von innen gegen ihre Wange, ein Bonbon, oder ihre Zunge, oder sein Bonbon – ich lutsche es seit Tagen, es will nicht weniger werden, Snej, dein Bonbon ist komischwie du, ich habe es auch nachts im Mund, nur letzte Nacht nicht, da habe ich es auf den Nachttisch gelegt, und es sah mich an wie ein Auge. Warum starrst du mich so an, habe ich es gefragt, und soll ich dir verraten, was es geantwortet hat? Besser nicht, du wirst nur rot, röter als mein Bonbon, Snej, du kleiner Gucker. Starrst jetzt auf meine Hüften, auf meinen Kittel, ja, ja, ich weiß, der gefällt dir auch, wenn er schmutzig ist.

» Rezension in der Berliner Zeitung vom 29.10.2009

» Rezension im Tagesspiegel vom 15.11.2009

» Rezension in der Tageszeitung Junge Welt vom 26.05.2010

304 Seiten
14 x 21 cm

Hardcover

19,95 inkl. 7% MwSt.
Lieferzeit: 3 - 4 Werktage